MV AMBA, weitere Infos

Malediven

Sonne, Sand und Meer – tausend Robin Crusoe Inseln – grosse, verschieden tiefe Lagunen mit unendlich vielen Blau- und Türkistönen, schimmernde  Korallengärten unter Wasser – einfach die perfekte Kombination für den idealen Urlaub.

1.190 Koralleninseln, die ein Archipel von 26 grösseren Atollen bilden mit einer Ausdehnung von 820 Kilometern in Nord-Südrichtung und 120 Kilometern in Ost-Westrichtung. 202 dieser Inseln sind bewohnt und 87 sind exklusive Ressortinseln. Das Haa Alifu und Haa Dhaalu atoll befindet sich ca. 280 km nördlich von Male. Derzeit gibt es hier nur einige Touristeninseln.

Inlandsflug:
Der Inlandsflug von Male nach Hanimaadhoo und zurück erfolgt bequem mit einer kleinen Propellermaschine. Die Flugzeit beträgt zwischen 35-85 min. Sie können Ihren Inlandsflug einfach online direkt bei Maldivian Aviation buchen. Nähere Infos zur Fluggesellschaft finden sie unter: http://www.maldivian.aero

Anreise/Abreise:
Nach Ihrer Ankunft am Male airport geht es weiter mit dem Inlandsflieger nach Hanimaadhoo. Diese Flieger gehen bis zu 5x täglich, so dass es kaum zu längeren Aufenthalten kommt. In Hanimaadhoo angekommen werden Sie von uns abgeholt und zur Amba begleitet.
Die Abreise von der Amba erfolgt Morgens. Die meisten Kunden fliegen vormittags ab Male, so dass es auch hier kaum zu Wartezeiten kommt. Sollte ihr Langstreckenflug ab Male erst abends gehen, haben sie die Möglichkeit den letzten Tag in Hanimaadhoo am Strand in einem kleinen Bungalow zu verbringen, oder Sie fliegen Morgens gleich nach Male und haben Zeit die Hauptinsel zu besichtigen.

Klima:
Im Allgemeinen warm und feucht. Die Sonne scheint während des  ganzen Jahres und die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 29°C – 32°C. Wassertemperatur zwischen 27° und 29°.

Inseln:
Auf den Malediven ist es generell verboten Inseln zu betreten. Wir brauchen immer erst die Erlaubnis des Inselchefs. Sollten Sie die Möglichkeit haben eine Einheimischeninsel zu besichtigen, dann achten sie bitte auf korrekte Kleidung … Frauen müssen die Schultern und Knie bedeckt halten.

Sprachen:
In allen Teilen der Malediven spricht man Dhivehi. Jedoch sprechen die meisten Malediver auch Englisch und Besucher haben zumindest auf den Inseln keine Verständigungsschwierigkeiten. Auf der Amba wird Dhivehi, Englisch, Deutsch oder Italienisch gesprochen. Ein deutscher Ansprechpartner ist nach Möglichkeit immer an Bord.

Währung:
Die Maledivische Währung sind Rufiyaa und Laaree. Zum Zeitpunkt an dem dies geschrieben wurde, war der Wechselkurs MRf. 15,45 pro Dollar. Ein Rufiyaa hat 100 laarees. Der Euro und der US Dollar sind die gebräuchlichste Fremdwährung. Wir akzeptieren an Bord nur Bargeld in Euro oder US Dollar, Kreditkarten können NICHT angenommen werden.

Ortszeit:
Auf der Amba ist es 3-4 Stunden später als in Deutschland, je nach Sommer oder Winterzeit.

Telefon / Laptop / Internet:
Es funktionieren derzeit fast alle Handynetze auf der Amba. Ebenso ist es möglich mit dem eigenen Laptop in Verbindung mit dem Handy (oder einer Einsteckmöglichkeit für die SIM-Karte direkt am Laptop) und einer maledivischen Telefonkarte online zu gehen. Die Verbindung geht über EDGE oder UMTS, ist manchmal nicht die Schnellste, aber für Emails oder zum Chatten optimal. Die SIM-Karte, sowie Prepaid-Karten sind für ein paar Dollar am Male Airport erhältlich. Ausserdem steht den Kunden WIFI an Bord der Amba zur Verfügung (bei Ausfall kein Regressanspruch).

Einreise:
Ein kostenloses Visum für 30 Tage bekommen alle Besucher bei der Einreise. Es ist kein vorheriges Visum erforderlich. Der Reisepass muss allerdings noch mindestens 6 Monate nach Ausreise von den Malediven gültig sein.

Duty free:
Der Duty Free Einkauf ist nur im Abflugterminal des internationalen  Flughafens von Male möglich. In der Lounge befinden sich Einzelgeschäfte für Elektrogeräte, Uhren, Kameras, Mode, alkoholische  Getränke, Schmuck, Tabakwaren und vieles mehr.

Alkohol:
Es ist verboten Alkohol auf die Malediven einzuführen, ebenso Schweinefleisch und pornografisches Material. An Bord der Amba gibt es selbstverständlich alkoholische Getränke.

Gesundheit:
Das Gesundheitswesen verbessert sich nahezu täglich. Das Indhira Gandhi Memorial Hospital (IGMH) in Male ist nicht nur das grösste Krankenhaus des Landes, sondern verfügt auch über eine hoch entwickelte medizinische Versorgung. Das ADK Hospital ist die grösste Privatklinik und hat ebenfalls einen hohen medizinischen Standard. Die Amba kreuzt ganz im Norden der Malediven , wo sich der Tourismus gerade erst entwickelt. Es befinden sich 2 Krankenhäuser in diesen Atollen. Die nächste Dekokammer befindet sich auf der Insel J-Resort Alidhoo im Haa Alifu Atoll, ca. innerhalb von 30 Minuten mit dem Speedboot erreichbar. Es ist auch unbedingt zu empfehlen eine kleine Reiseapotheke mitzubringen. Nicht zu vergessen für Taucher sind eine Desinfektionslösung für die Ohren und Ohrentropfen.
Ausserdem empfehlen wir jedem Gast vor dem Urlaub eine Reiserücktrittsversicherung und eine Tauchunfallversicherung abzuschliessen. An Bord ist dies nicht möglich. Und am besten die Kostenübernahme für den Transport zur Druckkammer mit einschliessen lassen.

Route

Das Haa-Alifu-Atoll ist das nördlichste Atoll der Malediven und liegt 280 km von der Haupstadtinsel Male entfernt. Dieses Atoll hat eine besondere Bedeutung für die Malediver. Hier liegt die Geburtsinsel des Volkshelden Muhammad Thakurufaanu (1573-1585).

Sultan Ghaazee Muhammad Thakurufaanu befreite die Malediven von der portugisischen Fremdherrschaft.Das Atoll mit seiner Hauptstadt Dhidhoo hat ca. 10.000 Einwohner, die auf den 16 bewohnten Inseln leben. 24 weitere Inseln in dem Atoll sind unbewohnt.

Ein Überblick über die Malediven
Ein Überblick über die Malediven
Das ist unser Tauchgebiet ... abseits vom Massentourismus
Das ist unser Tauchgebiet … abseits vom Massentourismus

Das Haa-Alifu und Haa Dhaalu-Atoll…
…wir sind die Pioniere in diesen noch unberührten Atollen…
Die Amba durchquerte als erstes  Tauchkreuzfahrtschiff den Norden der Malediven  und bietet Tauchtouren ab/bis Hanimaadhoo im Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll an. Der Transfer zum nördlichsten Atoll der Malediven erfolgt bequem mit dem Flugzeug (Flugdauer ca. 35-50 Minuten).

Nach Ihrer Ankunft in Male werden Sie bequem mit einem der Inlandsflieger nach Hanimaadhoo geflogen.Der Flug bietet Ihnen eine fantastische Aussicht auf die Atolle und Inseln der Malediven. Der Foto oder Video sollte nicht fehlen.

In Hanimaadhoo angekommen werden Sie von uns abgeholt und zum Schiff begleitet.

Tauchbetrieb

Getaucht wird vom Tauch-Dhoni, somit entfällt das lästige Schleppen der Tauchausrüstung. Diese bleibt ständig auf dem Tauchboot, von dem aus auch die Tauchgänge durchgeführt werden.

Unser Tauch-Dhoni haben wir speziell den Wünschen unserer Taucher angepasst. D. h. grosszügiges Platzangebot, mehrere Ausstiege, begehbares Sonnendeck, und eine schnelle Motorisierung. Da wird jede Ausfahrt zum Vergnügen.

Die Füllanlage auf der Amba besteht aus 3 Bauer-Kompressoren und einer Nitroxmembrananlage. Wir haben ca. 40 Stück 80 cbf (12 Liter) Alu-Flaschen, sowie 6 Stück 15 Liter Alu-Flaschen an Bord. Alle mit Din-Ventil.

Gästen mit Int-Automaten empfehlen wir den Einschraubadapter und Imbus-Schlüssel mitzubringen.

Es werden 2-3 Tauchgänge pro Tag durchgeführt, sowie Nachttauchen nach Möglichkeit. Blei, Flaschen und Diveguide sind inclusive. Ein privater Guide ist nach Absprache auch möglich. Tauchgänge auf den Malediven sind auf eine max. Tauchtiefe von 30 Metern beschränkt. Dekompressionstauchgänge sind verboten.

Das Mitführen eines Tauchcomputers, sowie einer Signalboje ist Pflicht. Ebenso das Mitführen einer Lampe und eines Notblitzes bei Nachttauchgängen. Wir empfehlen eine Tauchlampe und einen Strömungshaken bei jedem Tauchgang. Das Tauchen während einer Tauchsafari ist anspruchsvoller (z.B. Strömung) als Hausrifftauchen und daher muss jeder Teilnehmer aktuelle Taucherfahrung und min. 30-50 Tauchgänge im Logbuch haben. Tauchausrüstung, sowie Tauchlampen gibt es auf der Amba nicht zu leihen oder zu kaufen.

Wir bieten auf der Amba Advanced Open Water Diver und Nitrox Kurse nach PADI Richtlinien an. Ebenso kann ein privater Tauchguide (Tauchlehrer/-in) gebucht werden. Weitere Kurse, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage.

Es steht auch unsere Nitrox Füllanlage zur Verfügung… Nitrox gibt es den 1. TG pro Tag (Morgens) für zertifizierte Nitrox-Taucher “for free”, (bei Ausfall der Nitroxanlage keine Regressansprüche). Alle weiteren TG mit Nitrox gegen Aufpreis.  Nitroxkurse (incl. PADI-Brevet 140.00 Euro) an Bord sind auch möglich, müssen jedoch bei Reiseanmeldung angefragt werden.

Home